29.01.2019 - Kolpingskapelle Hambach meets Chawwerusch!

Eröffnung der Kulturtage SÜW 2019

„Heimwärts in die Fremde“ -
Chawwerusch Sommertheater auf dem Geilweilerhof

 

Im Rahmen der neuen Produktion „Heimwärts in die Fremde“ entsteht dieses Jahr eine Kooperation zwischen dem Chawwerusch Theater und der Kolpingskapelle Hambach. Bei allen Stücken des Chawwerusch‘ ist die Musik, oftmals eigens komponiert oder arrangiert, ein essentieller Bestandteil der Produktionen.

2019 wird es für die Eröffnung der diesjährigen Kulturtage SÜW wieder ein besonderes Schmankerl auf dem Gelände des Julius Kühn Instituts, dem Geilweilerhof geben:

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Landkreises Südliche Weinstraße, des 35-jährigen Jubiläums des Chawwerusch Theaters, des 30-jährigen Jubiläums der Kreiskulturtage und anlässlich des Kultursommerthemas „Heimat(en)“ zeigt das Chawwerusch Theater in einer Neuinszenierung das Erfolgsstück „Heimwärts in die Fremde“ aus dem Jahr 1995 aus ganz neuen Blickwinkeln als Eröffnung der Kulturtage Südliche Weinstraße 2019. In der reizvollen Kulisse der historischen Gebäude und mit Blick auf die Rheinebene wird eine Geschichte von Heimweh, Hass und Hoffnung als unterhaltendes Sommertheater präsentiert.

In „Heimwärts in die Fremde“ sieht sich die junge Eva Rosina Frank gezwungen, aus ihrem südpfälzischen Heimatort auszuwandern. Getrieben von Armut, sozialer Ausgrenzung und mangelnden Zukunftschancen macht sie sich auf den Weg in das ‚gelobte Land‘ Amerika, um dort ein neues, glücklicheres Leben beginnen zu können. Was treibt sie an, mit welchen Widerständen wird sie konfrontiert? Ist sie willkommen oder muss sie sich erneut auf den Weg machen?

Anhaltende Wirtschaftskrisen, Missernten und politische Auseinandersetzungen führten seit den frühen 1830er Jahren in Deutschland zu einem kontinuierlichen Anwachsen der Auswanderung. Das Chawwerusch Theater sucht mit diesen recherchierten Auswanderungsschicksalen nach dem Heute im Damals. Chawwerusch sieht dieses Stück als einen Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion und Auseinandersetzung mit dem Thema Heimat.

Neben dem Ensemble des Theaters werden auch junge Schauspieler*innen, Musiker*innen und erfahrene Amateure, darunter auch Geflüchtete, eingebunden. Die Inszenierung des Stücks ist speziell auf diese Spielstätte zwischen den Weinbergen ausgerichtet und feiert am 16. August 2019 Premiere. Insgesamt wird „Heimwärts in die Fremde“ vor Ort 11-mal aufgeführt und geht nicht auf Tournee.

 

Die Kolpingskapelle Hambach unterstützt das Chawwerusch Theater hierbei bei der musikalischen Umsetzung mit einem Projektensemble, welches aus allen Blasinstrumentengruppen besteht.

 

 

Kartenvorverkauf: ca. 3 Wochen vor der Premiere auf www.chawwerusch.de

 

Vorstellungstermine (jeweils um 19:30 Uhr):

Freitag, 16. August (Premiere)

Samstag, 17. August

Sonntag, 18. August

Donnerstag, 22. August

Freitag, 23. August

Samstag, 24. August

Sonntag, 25. August

Donnerstag, 29. August

Freitag, 30. August

Samstag, 31. August

Sonntag, 1. September

 

 

Info:

 

„Heimwärts in die Fremde“ ist eine Produktion des Chawwerusch Theaters, Projektträger ist der Kreis Südliche Weinstraße. Das Chawwerusch Theater wird unter anderem gefördert von der Sparkasse SÜW, der Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.

________________________

Chawwerusch ist das professionelle Theaterkollektiv der Südpfalz mit eigener Spielstätte, das Geschichte und Geschichten erlebbar macht.

Im Zentrum des Spielplans steht die Entwicklung eigener Stücke, die sich für unterschiedliche Spielorte eignen.

Zurück